JaS – Jugendsozialarbeit an Schulen ist eine besonders intensive Form der Zusammenarbeit von Jugendhilfe und Schule. Sie soll benachteiligte junge Menschen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung unterstützen und fördern. Auch bei schwierigen sozialen und familiären Verhältnissen sollen dadurch die Chancen junger Menschen auf eine eigenverantwortliche und gemeinschaftsfähige Lebensgestaltung verbessert werden.

Jugendsozialarbeit an Schulen

Ein Projekt des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration.

Für wen wir da sind

JaS wendet sich an Schülerinnen und Schüler

  •  die wegen ihrer individuellen oder sozialen Schwierigkeiten ohne diese Hilfe voraussichtlich keine Ausbildungs- oder Arbeitsstelle finden würden;
  • aus Zuwandererfamilien, deren Integration erschwert ist;
  •  mit Versagens- oder Schulängsten,
  • mit  erhöhtem Aggressionspotential und Gewaltbereitschaft;
  • mit Drogenproblemen;
  • die Verhaltensauffälligkeiten zeigen, z.B. gehäuftes Schule schwänzen;
  • mit mangelndem Selbstwertgefühl etc..

Träger der Jugendsozialarbeit an Schulen: Caritasverband der Erzdiözese München und Freising e.V.


Schwerpunkte
Einzelfallhilfe und Beratung, Projekte zur Konfliktbehandlung, Schülerstreitschlichter-Ausbildung, Schwerpunkt Mädchen
Mail
susanne.schneider@caritasmuenchen.de
Dipl.-Sozialpädagogin FH
Susanne Schneider

Susanne Schneider


Schwerpunkte
Einzelfallhilfe und Beratung, Schwerpunkt Jungen, Flüchtlinge
Mail
wolfgang.goss@caritasmuenchen.de
Dipl.-Sozialpädagoge FH
Wolfgang Goß

Wolfgang Goß

Telefon: 089/ 720 16 449

Sprechzeiten:
 Montag bis Freitag ab 9:00 Uhr nach Vereinbarung