Hilfe bei psychischen Erkrankungen

Kinder und Jugendliche mit psychische Erkrankungen brauchen professionelle Unterstützung. Die Bayrischen Schulen bieten hier ein umfassendes Portfolio.

 

Wie aus dem aktuellen Kinder- und Jugendreport der DAK Gesundheit (veröffentlicht November 2019) hervorgeht, leidet jedes vierte Schulkind unter psychischen Problemen unterschiedlichster Art. Um den betroffenen Kindern und Eltern eine möglichst schnelle und unkomplizierte Unterstützung zu ermöglichen, gibt es eine Vielzahl an Hilfsangeboten.
Auf dieser Seite finden Sie die passenden Ansprechpartner für ihre Fragen.

Lehrer und Lehrerinnen

Nehmen Sie Kontakt zu dem Klassenlehrer auf.

Verbindungslehrer Fr. Loy und Hr. Wohlrab

Schüler und Eltern können jederzeit über die Verbindungslehrer vertraulich Hilfe bekommen.

Staatliche Schulberatungsstelle

Infanteriestr. 7 Tel.: 089 558998960

Kinder- und Jugendpsychiatrische Beratungsstelle des Referates für Gesundheit und Umwelt

Schwanthalerstr. 69, Tel.: 089 23366933

Selbstmordverhütung und Hilfe in Lebenskrisen e.V.

Die Arche Tel. 089 33 40 41

Münchner Insel

Marienplatz Untergeschoss, Tel. 089 22 00 41, E-Mail: info@muenchner-insel.de

Krisendienst Psychiatrie Oberbayern

Tel.: 0180/655 3000; 0,20 €/Anruf aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,60 €/Anruf

Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

Nussbaumstr. 5 a Tel.: 089 440055931

Heckscher Klinikum für Kinder- und Jugendpsychiatrie

Deisenhofener Straße 28 Tel.: 089 9999-0

Klinik für Kinder- und Jugendpsychosomatik Schwabing

Kölner Platz 1 Tel.: 089 3068-0 oder 3068-5700</p> <p>E-Mail: info@muenchner-insel.de