München, den 08.01.2021

Liebe Eltern, Schülerinnen und Schüler,

aufgrund der immer noch sehr ernsten Infektionslage ist die Regierung gezwungen, den Präsenzunterricht bis erstmal Ende Januar auszusetzen.

Das bedeutet im Einzelnen:

Ab Montag 11.01.2021 findet bis 29.01.21 Distanzunterricht statt.

1. Der Unterricht wird in Anlehnung an den Stundenplan durchgeführt.

2. Je nach Fach und Lehrer ist dieser unterschiedlich gestaltet, zum Beispiel durch Videokonferenzen und/oder durch Aufgabenstellungen bzw. Arbeitsaufträge. Dafür wird die Plattform MS-Teams genutzt sowie weitere digitale und analoge Hilfsmittel.

3. Unsere Lehrer kontrollieren die Anwesenheit Ihres Kindes bzw. die Teilnahme am Unterrichtsgeschehen durch unterschiedliche Methoden (am Beginn der Stunde entweder über die Videofunktion, die Chatfunktion oder aber über das Abgeben der Aufgaben im Laufe des Tages).

4. Während der Zeit des Distanzunterrichts finden keine Proben oder Kurzproben statt. Allerdings können Leistungsnachweise über mündliche Beiträge, Aufgabenstellungen oder der Abgabe von Plakaten, Referaten oder Ähnlichem gemacht werden.

6. Die Herausgabe der Zwischenzeugnisse verschiebt sich zeitlich. Sie wird vom 12.02. auf den 05. März verschoben, um mehr Zeit für die Notenfindung zu haben.

7. Die Abschlussprüfungen werden ebenfalls verschoben, die genauen Termine werden zurzeit noch in der Schulfamilie abgestimmt.

8. Die Faschingsferien werden „ersetzt“. In dieser Zeit findet Unterricht statt, um evtl. Nachteile durch den Distanzunterricht ausgleichen zu können.

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die Klassenlehrerin oder den Klassenlehrer Ihres Kindes.

Diese Situation bedeutet für uns alle ein hohes Maß an Flexibilität und Einsatzbereitschaft. Lassen Sie uns gemeinsam das Beste daraus machen!

Mit freundlichen Grüßen,

Nicola Mehl (Rektorin) und Annette Ried (Konrektorin)