Liebe Schülerinnen und Schüler der Mittelschule an der Implerstraße,

seit über zwei Wochen ist unsere Schule schon geschlossen.

Es ist so gespenstisch still hier an der Implerstraße 35. Niemand hechtet kurz vor 8 Uhr noch schnell die Treppen hoch, niemand fragt nach fehlenden Schülern im Büro, keiner petzt, keiner sagt :„Guten Morgen“ und hält die Tür auf, niemand gibt uns etwas von seinem Geburtstagskuchen ab, niemandem können wir das Handy abnehmen. Niemand will ein Kühlpack oder ein Pflaster. Wir können mit niemandem die Freude über eine gute Note teilen, oder den Frust über eine schlechte Note mildern. Wir vermissen die vertrauensvollen Gespräche mit Euch, das klirrende Geräusch, wenn eine Fensterscheibe zu Bruch geht, Eure Ratschläge, wenn ich mich wieder am Computer blamiere.
Für Euch muss es schlimm sein, zu Hause fast eingesperrt zu sein, nicht zu wissen, wie lange Ihr nicht mit Freunden und Freundinnen herumhängen oder zusammen Fußball spielen könnt. Ihr macht Euch vielleicht Sorgen um Eure Abschlussprüfungen oder Bewerbungen.

Wir können Euch nicht sagen, wie lange die Schulen noch geschlossen sein werden und wie lange Ihr Euch noch an die Ausgangsbeschränkungen halten müsst, aber es ist uns wichtig, dass Ihr Euch jetzt nicht alleine fühlt. Auch in den Ferien könnt Ihr Eure Lehrer*innen, aber auch die Schulleitung (nicola.mehl@muenchen.de) oder die Schulsozialarbeit erreichen.

Wir vermissen Euch,

Nicola Mehl und Wolfgang Goß

für das Kollegium und die Schulsozialarbeit der
Mittelschule an der Implerstraße

AKTUELLE INFORMATIONEN ZUM CORONAVIRUS

corona

Liebe Eltern und Schüler!

Gemäß der Pressekonferenz von Ministerpräsident Söder und Kultusminister Piazolo (Video anschauen) wird

der Unterrichtsbetrieb vom 16.03. bis nach den Osterferien aufgrund der Eindämmungsmaßnahmen gegen das Coronavirus eingestellt.

Hierbei handelt es sich nicht um erweiterte Ferien, sondern um unterrichtsfreie Zeit, in der die Schüler und Schülerinnen Zuhause die von den zuständigen Lehrern über Email oder über den Postweg zur Verfügung gestellten Lernmaterialien im Eigenstudium bearbeiten müssen. Bitte achten Sie als Erziehungsberechtigte darauf, dass ihre Kinder diese Pflichtaufgaben zuverlässig erledigen.

Weitere Informationen erhalten Sie in Zukunft an dieser Stelle und auf der Seite des Kultusministeriums (hier klicken).

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie gerade im Angesicht dieser gesamtgesellschaftlichen Herausforderung Gesundheit und danken Ihnen für Ihr Verständnis.